Traumpartner Gelsenkirchen

Traumpartner Gelsenkirchen
Rated 4.92/5 based on 624 customer reviews

“Manchmal ging die Initiative auch von den Betreuern und den Eltern aus, die einen Partner für ihr Kind suchen”, erklärt der Vermittler.In Düsseldorf werden hingegen Partys veranstaltet, damit sich die Behinderten kennen lernen.

traumpartner Gelsenkirchen-89

Auffällig sei jedoch: Die Männer sind viel aktiver.70 Prozent der Suchenden aus Düsseldorf gehören zum starken Geschlecht. Zum anderen wird der Wunsch nach Sexualität bei ihnen viel eher wahrgenommen als bei Frauen”, weiß Psychologe Zemella.“Wir wollen den Kreislauf von Arbeit und Wohnheim durchbrechen, damit die Menschen auch andere Leute außerhalb des Systems kennen lernen”, betont Martina Maus.Nicht immer seien die Versuche auch von Erfolg gekrönt, warum sollte das Behinderten anders sein als bei Nicht-Behinderten.Aus sicherer Entfernung beobachtet der Duisburger das Treiben auf der Tanzfläche und hält sich an seiner Limoflasche fest.

Eine Freundin hatte der 47-Jährige bisher noch nie. Als er sechs Jahre alt war, veränderte ein Autounfall sein Leben. Das gilt für viele hier: „Wir wollen vor allem feiern”, ruft Andrea, die mit ihren Freundinnen Steffi und Pia im Takt steppt. „Ist mir egal.” Die Mitarbeiterin der „Schatzkiste”, Martina Maus, hat all das in ihrer Datenbank gespeichert. Nach schwerer Verletzung dauerte es lange, bis er wieder laufen und sprechen konnte, erzählt er offenherzig. Die 34-Jährige ist kaum von der Tanzfläche zu locken. Vor einem Jahr meldete er sich bei der „Schatzkiste” an. „Ich möchte eine behinderte Freundin.” Die habe einfach mehr Verständnis für sein Handicap. „Wenn ich etwas Passendes finde, melde ich mich.” Ist die Auserwählte ebenso interessiert, vereinbart sie ein Treffen in lockerer Atmosphäre. Auf der anderen Seite des Saals, da stehen auf einem Tisch im Wasserglas noch immer die Rosen. “Manchmal muss man die Leute auch wieder aus den Wolken reißen”, erinnert sich Psychologe Bernd Zemella, der 1998 die erste “Schatzkiste” in Alsterdorf gegründet hat.Auf einer Skala von eins bis fünf wird der Grad der Behinderung eingetragen.An diesem Abend ist sie im Stress, schüttelt viele Hände.