gratis dating plattform lübeck airport Single nahrungsmittelkosten

Single nahrungsmittelkosten
Rated 3.99/5 based on 765 customer reviews

Mit durchschnittlich 859 Euro im Monat gaben die privaten Haushalte in Deutschland im Jahr 2015 rund 36 % ihrer Konsumbudgets für den Bereich Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung aus.

54 % ihrer Konsumausgaben wendeten die privaten Haushalte im Jahr 2015 durchschnittlich zur Deckung der Grund­bedürfnisse – Wohnen, Ernährung und Bekleidung – auf. Für den Bereich Verkehr wurden in 2015 durchschnittlich 13 % der Konsum­ausgaben aufgewendet.

Eltern mit einem Kind gaben im Jahr 2008 im Schnitt 584 Euro im Monat für ihren Nachwuchs aus.

Zusätzlich zur monatlichen Hypotheken-Zahlung fallen weitere Kosten wie Grundsteuer, Versicherungen oder Wartung von rund 2–3 % an.

AUTO/VERKEHRBei der Anschaffung eines Autos sagen Finanz-Beratungen: Es darf höchstens sechs Netto-Gehälter kosten.

Verdienen Sie jährlich 30 000 Euro, können Sie sich ein Auto für 15 000 Euro leisten.

Hinzu kommen aber laufende Kosten für Versicherung, Sprit und Instandhaltung.LEBENSMITTELKnapp 15 % des Einkommens sollten Sie für Lebensmittel sowie Genussmittel wie Alkohol oder Tabak einplanen.Aber: Je nach Anspruch und Bedarf können die Summen extrem nach unten oder oben abweichen.Schuld sind vor allem die hohen Energiekosten.• Eigentum: Der Kaufpreis eines Eigenheims sollte nicht mehr als das Dreifache des jährlichen Netto-Haushaltseinkommensausmachen.Wer also 40 000 Euro im Jahr verdient, sollte kein Eigentum kaufen, das mehr als 120 000 Euro kostet.Schuld sind die Fixkosten, die einen Großteil unseres Einkommens sofort verschlingen. B in Großstädten wie München oder Hamburg über dieser Grenze liegen.